zum Inhalt springen

Institut

Über das Institut

Medizinrechtliche Themen gewinnen in der modernen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Fragen etwa der Arzthaftung, der Sicherung von Patientenrechten, der Krankenversicherung und der Verteilungsgerechtigkeit im Gesundheitssystem, der Aufgabenverteilung und Kooperationen im Gesundheitswesen, der Digitalisierung des Gesundheitswesens, des Arzneimittelrechts, des Lebensschutzes, der Humangenetik und der Reproduktionsmedizin besitzen hohe gesellschaftliche Aktualität und politische Brisanz. Die wissenschaftliche Durchdringung der vielfältigen Fragestellungen ist eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

Die Universität zu Köln nimmt die Herausforderung an und gründete das Institut für Medizinrecht an einem der attraktivsten und bedeutsamsten Wissenschaftsstandorte der Republik. Die rechtswissenschaftliche Einrichtung kooperiert mit der Medizin, den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der Philosophie und den Humanwissenschaften. Das Institut erfährt breiten Zuspruch und Unterstützung auch außerhalb der Universität, so durch die im Großraum Köln ansässige, hoch qualifizierte und spezialisierte Anwaltschaft, die Versicherungswirtschaft, durch Kammern und Verbände.

Das Institut bietet ein Forum für die wissenschaftliche Forschung und Lehre auf den Gebieten des deutschen, europäischen und internationalen Medizinrechts, Gesundheitsrechts und der Bioethik. Ziel der Institutsarbeit ist die integrative und interdisziplinäre Erforschung und Vermittlung medizinrechtlicher Problemfelder, vornehmlich durch

  • Vorbereitung und Begleitung von Gesetzesvorhaben und sonstiger nationaler und internationaler Regelungsvorhaben,
  • wissenschaftliche Politik- und Verbändeberatung zu allgemeinen Fragen des Medizin- und Gesundheitsrechts,
  • Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses unter Vermittlung der integrativen Sichtweise und Vorbereitung auf die Praxisberufe,
  • fachliche Zusammenarbeit mit Institutionen des Medizin- und Gesundheitswesens und der biomedizinischen Forschung im In- und Ausland,
  • Transformation wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis.

Die Institutsarbeit wird durch den Kölner Verein zur Förderung der medizinrechtlichen Forschung e.V. (Link) unterstützt.


 

Bibliothek

Die Institutsbibliothek ist montags bis freitags (außer an gesetzlichen Feiertagen) in der Zeit von 09.00 - 13.00 Uhr geöffnet. Nach vorheriger Abstimmung mit dem Institutspersonal kann die Bibliothek auch außerhalb der Öffnungszeiten genutzt werden.

Da es sich um eine Präsenzbibliothek handelt, ist eine Bücherausleihe nicht möglich. Die Eingangskontrolle erfolgt durch das Sekretariat. Vor Nutzung und vor Verlassen der Bibliothek ist ein entsprechendes Besucherformular auszufüllen. Jacken/Mäntel und mitgeführte Taschen sind für die Dauer der Nutzung beim Institutspersonal abzugeben.

Bitte beachten Sie, dass den Bibliotheksnutzern kein Kopierer mehr zur Verfügung steht. Sie können die gewünschten Materialien jedoch an einer Scan-Station auf einem mitgebrachten USB-Stick abspeichern.